Cover Image

Magnesiumcitrat - der Booster für mehr Energie

Dezember 2, 2019 - Lesezeit: 4 Minuten

Wer viel trainiert und sportlich aktiv ist, der kennt das sicher: die Muskeln verkrampfen bei hohen Belastungen. Vor allem bei Sportarten, wo es häufige Phasen der Beschleunigung und des Stillstands gibt. Jeder kennt die Bilder von der Fußball WM oder EM, wo in der Verlängerung die Spieler auf dem Boden liegen und von ihren Mitspielern Hilfe beim Wade-Stretching erhalten. Dieses Phänomen ist auf einen akuten Magnesium Mangel zurückzuführen.

Magnesium - warum es so wichtig ist

Man sagt zwar, dass wir Magnesium benötigen, aber in diesem Zusammenhang ist das etwas irreführend. Wir nehmen eigentlich kein Magnesium pur auf, sondern in Form von Verbindungen. Aus diesen gewinnt der Körper durch chemische Analyse die erforderlichen Bestandteile.

Normalerweise handelt es sich um Magnesiumchlorid, welches wir täglich zu uns nehmen. Es ist insbesondere in Früchten und Nüssen enthalten, zudem kann man Magnesiumchlorid kaufen, in Form von Magnesium Tabletten oder Magnesium Pulver.

Der Stoff hat die Eigenschaft Zellwände zu stabilisieren und bei der Speicherung von Energie in Form von ATP zu helfen. Kommt es zu einem Magnesium Mangel, dann wird die Durchlässigkeit der Zellmembran erhöht und andere Stoffe können leichter eindringen. Eines davon ist Kalzium, welches für eine Verkrampfung der Muskeln sorgt. Beim Sport sind Krämpfe und Muskelverhärtungen ein Ausdruck dafür, dass die Vorräte an Magnesium in den Zellen durch die hohe Belastung aufgebraucht sind. Dadurch kommen die Magnesium Mangel Symptome zustande - nicht weil sich die Spieler ungesund ernähren würden oder ähnliches.

 

Was ist Magnesiumcitrat?

Neben dem klassischen Magnesiumchlorid, gibt es auch andere Möglichkeiten, um dem Körper die notwendige Menge zuzuführen. Eine davon ist Magnesiumcitrat. Es liegt als Bestandteil der Zitronensäure vor.

Magnesiumcitrat bei Amazon per Affiliate-Link kaufen:

Es ist meist hoch dosiert und zeichnet sich durch eine sehr schnelle Bio-Verfügbarkeit in unserem Körper aus. Vor allem Sportler, die regelmäßig einen hohen Verbrauch an Magnesium erleben, sollten sich in ausreichender Menge mit dem Element versorgen. Denn wenn es zu einem Magnesium Mangel kommt, dann sind Krämpfe noch das kleinere Übel. Langfristig gesehen wirkt sich eine Unterversorgung auf viele Bereiche des Körpers und auf mehrere Organe ungünstig aus.

In den Nebennieren kommt es zum Beispiel zu einer Freisetzung von Stresshormonen wie Adrenalin und Noradrenalin. Diese machen Menschen tendenziell Nervös und können zu Angststörungen inklusive Panikattacken führen. Sodbrennen, Herz- / Kreislaufprobleme sind nur einige der offensichtlichsten Konsequenzen. Mit Magnesium pur in Apothekenqualität lässt sich dieses Problem gut vermeiden. 

 

Haftungssauschluss

Alle Angaben ohne Gewähr. Das ist keine Gesundheitsberatung oder sonstige Form der Beratung, sondern nur unsere subjektive Meinung zum Thema.

Über

Muskelaufbau, Ernährung und Sport im Allgemeinen - Darum geht es hier auf Big Muscle World.

Schlagwörter